91jähriger stürzt mit E-Scooter

Manchmal bleibt sogar mir die Luft weg, wenn wieder eine Pressemeldung der Kölner Polizei im Eingang landet.

Deshalb übernehme ich die auch im Wortlaut von der Pressestelle der Kölner Polizei:

„Ein 91 Jahre alter Mann hat sich am Dienstagvormittag (2. Februar) im Stadtteil Ostheim beim Sturz mit seinem E-Scooter schwere Verletzungen zugezogen. Nach aktuellem Ermittlungsstand war der Kölner gegen 9.30 Uhr auf dem „Buchheimer Pfädchen“ ohne fremde Beteiligung zu Fall gekommen, als er über einen abgesenkten Bordstein von der Fahrbahn auf den Gehweg fahren wollte. Rettungskräfte brachten den Senior mit Kopfverletzungen in eine Klinik. (mw/cs)“

Ich war so …“bedröppelt“… daß ich mich nicht traute, nachzufragen, ob der rüstige Stuntman denn geimpft gewesen sei.

Mit dem „Darwin-Award“ kann er allerdings nicht mehr rechnen (mj)

Weitere Artikel