22. Februar 2024, 7:37 Uhr

Kölner Zahlen


 

WetterAstronomie • RheinSpritIntensiv • KartePolitikSonstiges

Alle Zahlen aktualisieren sich erst durch Neuladen dieser Seite.

About.koeln hat schon früh angefangen, Kölner Zahlen zu sammeln und zu veröffentlichen. Das Wetter und der Rheinpegel waren nur der Anfang, später kamen die Belegungen der Kölner Intensivbetten hinzu.
Inzwischen ist auch der journalistische Wettbewerb eher minimalistisch eingestiegen, das Original finden Sie weiterhin hier, aber eben mit dem Mehrwert von about.koeln: es gibt nicht nur Zahlen, die sie dort nicht finden, sondern auch andere Einsichten und unterhaltsame Informationen.

Alle Daten werden ohne jede Gewähr zur Verfügung gestellt.

Wetter in Köln

Aktuell,  Daten von 23:31 Uhr:

klarer Himmel, 7.4 °C, gefühlt: 4.4 °C, relative Luftfeuchte: 54 %, Luftdruck: 1007.9 hPa

Datenquelle: OpenWeatherMap

Datenquelle: OpenWeatherMap

In Köln regnet es aufs Jahr gesehen an 15 Tagen im Monat.
Zum Vergleich regnet es in Berlin an 13,8 Tagen und in Frankfurt/Main 14,4 Tage. Tröstlich: in Düsseldorf sind es 16,4 Tage.

Astronomische / Kalendarische Daten

Sonnenaufgang: 7:30 Uhr, Sonnenuntergang: 18:01 Uhr, Tageslichtdauer: 10:31 Stunden

Datenquelle:Openweathermap

In Köln wird es nie richtig dunkel: weil Köln nördlich des 48,561-Breitengrades liegt, gilt in Köln -astronomisch gesehen- auch im Winter die ganze Nacht die sogenannte „Mitternachtsdämmerung“.

Köln am Rhein

Aktueller Pegel: 422 cm

In jeder Sekunde laufen WASSERSTAND ROHDATEN422ABFLUSS_ROHDATEN2800WASSERTEMPERATUR ROHDATEN7.6 Kubikmeter bestes Rheinwasser am Dom vorbei..
Der Rhein hat zur Zeit eine Wassertemperatur von WASSERTEMPERATUR ROHDATEN7.6° C.

Datenquelle: WSV

Der durchschnittliche Wasserverbrauch beträgt einschließlich des industriellen Bedarfs in Köln ungefähr 46,5 Kubikmeter – pro Person und im Jahr.

Kraftstoffpreise

Übernahme von benzinpreis.de
Dort finden Sie auch die aktuelle Liste der günstigsten Kölner Tankstellen.

 

Intensivbetten

Zum Meldeschluß am Vortag waren 22 Intensivbetten für Erwachsene in Köln verfügbar.
Im Schnitt waren seit dem 24.04.2020 35 (min: 8, max: 121) Betten für Erwachsene frei.

Die Kölner ITS sind zu 90,22% ausgelastet.
Der Anteil der Patienten mit und wegen CoViD auf Kölner ITS beträgt 0,0%.
Durchschnittlich lag im erfassten Zeitraum der Covid-Anteil bei 9,26% (Min 0,54, max 30,48).

Umgekehrte Inzidenz

Das Vorhalten von Intensivbetten ist Daseinsfürsorge der Regierung als Teil des Gesundheitssystems. Der folgende Graph zeigt, wieviele Intensivbetten pro 100.000 Kölner Einwohner frei waren. Man könnte es es als „umgekehrte Inzidenz“ bezeichnen, für den Fall „Was wäre, wenn… ?“. Umgekehrt zu den Corona-Inzidenzen: Umso niedriger die Zahl ist, desto schlechter ist die Chance, im Fall eines größeren Bedarfs ein Bett zu bekommen.

Anmerkungen:
Aktualisierung der Graphen jeweils am Wochenende.

Quelle: DIVI, Stand vom 25.06.2023

Politische Daten

Frau Henriette Reker wurde am 27.09.2020 in einer Stichwahl mit 59,27% zur Oberbürgermeisterin gewählt. Bereinigt auf die sehr geringe Wahlbeteiligung von 36,24% entspricht das einem Stimmenanteil auf alle Wahlberechtigten von 21,28%.

Ihre Amtszeit endet offiziell am 31.10.2025.



Schulden

Köln hat ungefähr 5,69 Milliarden Euro Schulden.
Pro Einwohner sind das etwa 5230€.

2024 werden beinahe 6 Milliarden Euro Schulden erwartet.

Sonstige Daten

Einwohnerzahl: 1.072.883 (Stand: 24.01.2023, Quelle: Landesdatenbank NRW)

Fläche:  405,01 km2 (2,65 Einwohner/m2)

Gemeindeschlüssel: 05 3 15 000 (Grundlage vieler öffentlicher Statistiken, meist auf ‚5315‘ verkürzt)

Bevölkerungsentwicklung 

Anmerkungen: fehlende Zahlen wurden interpoliert. Der „Ansprung“ der Zahlen in Berlin beruht auf der Bildung der „Einheitsgemeinde Groß-Berlin“ zum 1. Oktober 1920.

Karte

(das Laden dauert etwas)
Rot: Stadtgrenzen

Urheberrechtshinweise:

Die Übernahme der Zahlen, Grafiken und anderen Inhalten dieser Seite durch direkte Verlinkung oder voll- oder halbautomatisierte Auswertung (u.a. „parsen“, „Scrapen“ oder „crawlen“) wird ausdrücklich untersagt.
about.koeln behält sich das Recht vor, zuwiderhandelnde IPs vom Gesamtangebot zeitweise oder dauerhaft auszuschließen.
Bitte verwenden Sie die Originalquellen unter Beachtung der entsprechenden Nutzungslizenzen.

Suche

Die 1164 nach Köln gebrachten Gebeine der Heiligen Drei Könige im Dom würden heute als Raubkunst gelten. Sie wurden dem Eroberer von Mailand Friedrich Barbarosse dem treuen Rainald von Dassel als Hehlerware geschenkt.