wohin der Journalismus geht, wenn er sich nur noch über Klickzahlen, Werbung und die Verwertung von Nutzerprofilen finanziert, sieht man an “der” einzigen Zeitung der Stadt. 1999 kaufte man die “Kölnische Rundschau” und legte schrittweise das einzige konservative Blatt der Stadt durch Assimilation still. Heute ist die “Rundschau” nur noch ein Verbreitungskanal der meist wortgleichen Nachrichten des “StadtAnzeiger”. Seit einiger Zeit denkt man beim DuMontVerlag darüber nach, das Zeitungsgeschäft vollends, vielleicht an die SPD-nahe Mediengruppe Madsack zu verkaufen, und sich nur noch der Werbung und dem großen Geschäft mit Nutzerdaten zu widmen.

Auch diese Entwicklung in der Medienlandschaft war ein Grund, about.koeln zu gründen.

Ich bitte Sie daher um Unterstützung und zwar auf mehreren Feldern:

–  about.koeln sucht Autoren, die mit der Stadt, ihrem Medienmonopol und dessen Hofberichterstattung nicht zufrieden sind. Autoren, die etwas ändern wollen, die Klüngel nicht für Kölner Folklore halten. Gastbeiträge sind willkommen. Nehmen Sie Kontakt auf, wenn Sie schreiben können und wollen.

–  about.koeln sucht Informationen, wo das Sand im Getriebe dieser Stadt knirscht. Jede Gaunerei, jeder Klüngel in dieser Stadt braucht einen Finger der darauf zeigt, denn Wegsehen und Totschweigen schaden dieser Stadt.
Nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wenn Ihnen etwas auffällt, das mit ihrem Rechtsempfinden nicht einher geht.

Serverkosten, Softwarelizenzen und Bildrechte sind nur ein Teil dessen, das ich trotz meines Engagements nicht einsparen kann.

about.koeln freut sich daher über jeden kleinen Beitrag, den Sie per PayPal oder per Überweisung spenden können. Mit jedem Euro unterstützen Sie anderen Journalismus für Köln. Vielen Dank !

Damit kritische Berichterstattung in dieser Stadt weiter gehen kann. Ohne SIE geht es nicht.

Für Ihre Mithilfe danke ich Ihnen,

Freier Journalist und Publizist, about.koeln

Autoren / Mitarbeit

 

Wenn Sie Informationen haben oder an about.koeln mitarbeiten möchten.

 

Einmalig

 

Bankverbindung in Kürze

Regelmäßig

 

Sie können about.koeln auch regelmäßig unterstützen, das macht meine Arbeit planbarer.

Sie können automatisch jeden Monat per PayPal 5€ spenden. Das Abo kann jederzeit über ihr PayPal-Konto beendet werden.

oder